Deutsche Seniorenmeister 2022

Deutscher Seniorenmeister in der 65 + ist IM Yuri Boidman und

Deutsche Seniorenmeisterin ist Ljubov Orlova


Dem deutschen Meister IM Yuri Boidman gelingt in der Schlussrunde in einer packenden Partie gegen FM Dr. Wolfram Heinig ein Sieg. Er sichert sich mit 7,5 Punkten den Seniorenmeistertitel (zum zweiten Mal nach 2014) vor dem punktgleichen FM Hans-Joachim Vatter, der die etwas schwächere Feinwertung aufweist. Mit 7,0 Punkten belegt IM Klaus Klundt den 3. Platz vor dem ebenfalls punktgleichen FM Stephan Buchal auf Platz 4.


Deutscher Seniorenmeister 65+   IM Yuri Boidman (SC Heimbach-Weis/Neuwied e.V., m.), Vizemeister FM Hans-Joachim Vatter (SC Emmendingen 1937 e.V., l.), Bronze: IM Klaus Klundt (SC Heusenstamm, r.)

Ljubov Orlova kann sich mit einem Schlussrundensieg mit 5,5 Punkten nach 2013, 2014 und 2021 wieder einmal den Titel der Seniorenmeisterin sichern.


Deutsche Seniorenmeisterin 65+   Liubov Orlova (TSV IFA Chemnitz, m.), Vizemeisterin Rosemarie Sand (SF Pfullingen, l.), Bronze: Ilse Garms (ESV 1949 Eberswalde e.V., r.)

Auf dem 2. Platz landet Rosemarie Sand vor der punktgleichen Ilse Garms auf Rang 3.


Deutscher Nestorenmeister ist IM Klaus Klundt


IM Klaus Klundt gewinnt mit 7,0 Punkten vor dem inzwischen 90jährigen Erich Krüger von den Schachfreunden Katernberg mit 6,5 Punkten und dem 89jährigen FM Dr.Gottfried Braun von der Schachgemeinschaft Leipzig mit 6,0 Punkten.


Deutscher Nestorenmeister   IM Klaus Klundt (SC Heusenstamm, l.), Nestoren-Vizemeister Erich Krüger (Schachfreunde Essen-Katernberg, 2. v.l.), Bronze: FM Dr. Gottfried Braun (Schachgemeinschaft Leipzig, 2. v.r.), Rang 4: Werner Püschel (Schachverein Briesen e.V., r.)

Deutscher Seniorenmeister in der 50+ ist IM Arno Zude und Deutsche Seniorenmeisterin ist Birgit Schneider


Deutscher Seniorenmeister 50+   IM Arno Zude (SV 1920 Hofheim, m.), Vizemeister FM Juan de Roda Husman (Schachverein Horst-Emscher 31, l.), Bronze: FM Peter Wacker (Klub Kölner Schachfreunde e. V., r.)

Dem Deutschen Meister gelingt in der Schlussrunde ein überzeugender Sieg gegen FM Dr.Hauke Reddmann und kann sich mit 7,5 Punkten erstmals den Titel sichern. Den zweiten Platz im Turnier erreicht Juan de Rosa Husman mit 7,0 Punkten vor FM Peter Wacker mit 6,5 Punkten.


Deutsche Seniorenmeisterin 50+   Birgit Schneider (SC Niefern-Öschelbronn, m.), Vizemeisterin Andrea Hafenstein (l.), Bronze: Sabine Plauth-Herr (Sfr. Mainz 1928, r.)

Magdeburg, den 20.08.2022

Gerhard Meiwald



8. Runde der Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft 2022 in Magdeburg

In der 65+ wird eine Entscheidung erst in der letzten Runde fallen. In der 8. Runde kommt es an den 3 Spitzenbrettern zu ausgekämpften Remisentscheidungen, die FM Hans-Joachim Vatter mit einem überzeugenden Sieg gegen Werner Püschel in ein Führungsquintett einreihen.

IM Yuri Boidman, IM Klaus Klundt, FM Stephan Buchal, FM Hans-Joachim Vatter und Dr. Wolfgang Polster alle 6,5 Punkte werden den neuen Deutschen Seniorenmeister in der letzten Runde ermitteln. Die Methode kann „Barfuss“ oder „Lackschuh“ lauten oder die glücklichere Feinwertung kann den Ausschlag geben.

In der Frauenwertung liegt Liubov Orlova mit 4,5 Punkten vor Rosemarie Sand mit 3,5 Punkten und Ilse Garms 3,0 Punkten.

In der 50+ kommt es an den 5 Spitzenbrettern zu vier Punkteteilungen. An Brett 3 kann sich überraschenderweise der Oberhausener Andre Matzat gegen den deutlich Elo-stärkeren IM Dieter Pirrot durchsetzen.
In der Schlussrunde werden IM Arno Zude (6,5 Punkte) und die FM Peter Wacker und Dr. Hauke Reddmann sowie Andre Matzat jeweils 6,0 Punkte den Deutschen Meister ausspielen. Der ebenfalls punktgleiche Juan de Roda Husman könnte zwar den Turniersieg erreichen, aber nicht Titelträger werden.

In der Frauenwertung hat sich Birgit Schneider nach ihrem heutigen Sieg gegen Manfred Lenhardt mit 4,5 Punkten an die Spitze gesetzt vor Andrea Hafenstein und Sabine Plauth-Herr mit 3,5 Punkten.

Magdeburg, den 19.08.2022
Gerhard Meiwald

6. Runde der Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft 2022 in Magdeburg

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft 2021 in Magdeburg

In der 6. Runde haben die beiden Spitzenbretter in der 65+ den Punkt geteilt.

Diese Ergebnisse führen jedoch dazu, dass im Verfolgerfeld 6 Spieler mit ihren Siegen zu den Führenden aufschließen konnten.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass der Deutsche Seniorenmeister einer aus diesem zehnköpfigen Führungskreis mit 5,0 Punkten sein wird.

Aber 11 Spieler im Verfolgerfeld mit 4,5 Punkten, darunter auch einige Hochkaräter, warten sicher auf den einen oder anderen Ausrutscher. Bei einem Durchmarsch im letzten Drittel kann man unter Umständen mit 7,5 Punkten ja doch noch überraschen.

In der Frauenwertung behauptet sich Ljubov Orlova mit 4,0 Punkten an der Spitze. Schon mit etwas Abstand Rosemarie Sand mit 2,5 und Ilse Garms mit 2,0 Punkten.


In der 50+ wurden an den 4 Spitzenbrettern keine Gefangenen gemacht. IM Arno Zude setzt sich gegen FM Janusz Koscielski durch. Auch IM Dieter Pirrot ließ FM Ulrich Krause keine Chance. Juan de Roda Husman war erfolgreich gegen FM Claus Pitschka ebenso wie FM Peter Wacker gegen Marcel Jügel.

Die vier punktgleich Führenden werden morgen in der 7. Runde den Endspurt einleiten. In der Verfolgung mit 4,5 Punkten FM Dr. Hauke Reddmann, Markus Kauch und CM Christian Schatz.


Im Frauenfeld befindet sich Birgit Schneider mit 3,0 Punkten an der Spitze,

vor Andrea Hafenstein mit 2,5 und Sabine Plauth-Herr mit 2,0 Punkten.



Magdeburg, den 17.08.2022

Gerhard Meiwald


7. Runde der Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft 2022 in Magdeburg

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft 2021 in Magdeburg

In der 7.Runde setzten sich in der 65+ vier Spieler mit 6,0 Punkten an die Spitze. IM Yuri Boidman kam gegen Ewald Larem zu einem ganzen Punkt, ebenso wie FM Stefan Buchal gegen FM Harald Matthey und IM Klaus Klundt gegen Ernst Heinemann. Komplettiert wird das Quartett von Dr. Wolfgang Polster der gegen Ulrich Waagener gewinnt. Im Kampf um den Titel wird dieses Quartett nur noch bedroht von Prof. Dr. Friedbert Prüfer, FM Hans-Joachim Vatter, Werner Püschel und Hans Dekan, die mit 5,5 Punkten auf der Lauer liegen.


Im Frauenfeld bleibt Liubov Orlova mit 4,0 Punkten auf Titelkurs. Rosemarie Sand und Ilse Garms folgen mit 3,0 Punkten.

Nicht um einen Titel in der Frauenwertung spielt die mit 97 Jahren älteste Teilnehmerin im Feld Elfriede Wiebke aus Bad Segeberg, die uns seit 1995 mit Regelmäßigkeit auf den Seniorenmeisterschaften und vielen anderen Seniorenturnieren begleitet.


Auch in der 50+ hat sich der Hofheimer IM Arno Zude mit seinem heutigen Sieg gegen seinen Vereinskollegen IM Dieter Pirrot mit 6,0 Punkten einen kleinen Vorsprung erspielt. Seine engsten Verfolger mit 5,5 Punkten FM Dr. Hauke Reddmann, FM Peter Wacker und Juan de Roda Husman sind damit aber ebenfalls noch im Rennen um den Turniersieg.


In der Frauenwertung wird der Kampf um den Titel doch noch einmal spannend.

Birgit Schneider und Andrea Hafenstein jeweils 3,5 Punkten vor Sabine Plauth-Herr mit 3,0 Punkten.


Magdeburg, den 19.08.22

Gerhard Meiwald

Deutsche Senioren Seniorenschnellschachmeisterschaft 2022 in Magdeburg

Deutsche Senioren Seniorenschnellschachmeisterschaft 2021

IM Dieter Pirrot wurde Deutscher Seniorenschnellschachmeister in der Kategorie 50+

Deutsche Seniorenschnellschachmeisterin wurde WFM Dr.Anita Stangl


Am 16./17.08.2022 fand während der Deutschen Seniorenmeisterschaft die Deutsche Schnellschachmeisterschaft der Senioren statt. Ausgetragen wurde die Meisterschaft in 2 Durchgängen (5 + 4 Runden) mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten + 10 sec für jeden ausgeführten Zug.

In einem mit 35 Teilnehmern stark besetzten Feld, darunter 9Titelträger, konnte sich der Hofheimer IM Dieter Pirrot nach 2019 und 2021 bereits zum dritten Mal den Titel des Deutschen Seniorenschnellschachmeisters in der Kategorie 50+ sichern.

Er siegte mit 7,0 Punkten aus 9 Partien vor dem zweitplatzierten IM Uwe Kersten von den Sfr. Bad Emstal/Wolfshagen mit 7,0 Punkten und dem dritten FM Karsten Schulz von der SF Schwerin mit 6,5 Punkten.


Die Deutsche Meisterin WFM Dr. Anita Stangl aus Starnberg belegt mit 4,5 Punkten Rang 15 vor Andrea Hafenstein aus Dresden mit 3,0 Punkten.


FM Harld Matthey wurde Deutscher Seniorenschnellschachmeister in der Kategorie 65+

Deutsche Seniorenschnellschachmeisterin wurde Liubov Orlova.

Deutscher Nestorenmeister wurde IM Klaus Klundt.


In einem mit 47 Teilnehmern ebenfalls sehr stark besetzten Feld, mit 12 Titelträgern, konnte sich der Titelträger FM Harald Matthey, SK Dessau 93, gut in Szene setzen. In den Runden 3 und 4 legte er den Grundstein für seinen überzeugenden Durchmarsch mit Siegen gegen FM Reinhard Postler und IM Klaus Klundt. Sein Remis in Runde 5 gegen Ralf Kahe wurde nur noch, angesichts des bereits sicheren Titelgewinns, komplettiert von einem Remis in der letzten Runde gegen Hartmut Zieher. Der Vizemeister und gleichzeitige Deutsche Nestorenmeister IM Klaus Klundt erreichte 7,0 Punkte aus 9 Partien und lag damit einen halben Punkt vor dem drittplatzierten FM Michael Schulz.


In der Nestorenwertung mit dem Titelträger IM Klaus Klundt fanden die FM Reinhard Postler und Clemens Werner den Weg aufs Siegertreppchen.

Den Frauentitel erspielte sich Liubov Orlova mit 4,0 Punkten vor Gudrun Girot.


Magdeburg, den 18.08.2022

Gerhard Meiwald